Skip to main content

Chorizo Pfanne Rezept

Chorizo Pfanne

Chorizo Pfanne

Die spanische Vorspeisenküche bietet eine Menge an kleinen, leckeren Speisen, die sich auch als Zwischenmahlzeit oder als Hauptgericht eignen. Gerade wenn es im Sommer heiß ist, ist ein kleines würziges Gericht genau das Richtige, um etwas zu essen, ohne den Magen zu sehr zu belasten.
Chorizo ist eine luftgetrocknete, typisch spanische Salami, die deftig mit Knoblauch und viel Paprika gewürzt ist. Die Spanier lieben ihre Chorizo. Hauchdünn aufgeschnitten wird die Wurst in Spanien auf vielen Vorspeisentellern angeboten. Doch Chorizo eignet sich auch zum Kochen und Schmoren. Mit der spanischen Salami kann in kurzer Zeit eine leckere Chorizo-Pfanne zubereitet werden.

Die Zutaten

Die Chorizo ist heute fast überall in Deutschland erhältlich. Für dieses Gericht werden 250 Gramm davon benötigt, die man im Stück besorgen sollte. In die Pfanne gehören eine rote und eine gelbe Paprikaschote und natürlich Knoblauch. Die Menge des Knoblauchs kann nach dem eigenen Geschmacksempfinden dosiert werden. Für die nötige Schärfe sorgt die Zugabe von Piri-Piri. Dabei handelt es sich um Chilischoten, die schon einmal einen Schärfegrad von acht von möglichen 10 Graden besitzen. Im Handel ist Piri-Piri meist im geschroteten Zustand. Es gibt die kleinen, scharfen Schoten jedoch auch als frische Früchte. Ursprünglich stammt die Chilisorte aus Südamerika. Die Portugiesen haben das scharfe Gewürz mit nach Hause gebracht. Heute wird Piri-Piri vor allem in Afrika in großen Mengen angebaut. In Portugal wird die kleine, rote Schote noch heute geliebt. In vielen Küchen steht eine Piri-Piri-Pflanze im Blumentopf auf der Fensterbank. Eine große Gemüsezwiebel und nach Belieben etwas Weißwein runden die Chorizo-Pfanne ab.

Die Zubereitung

Die Chorizo-Pfanne kann in etwa 15 Minuten auf dem Tisch stehen. Zunächst sollte das Wurststück in der Mitte zerteilt und dann in dünne Scheiben geschnitten werden. Die Wurstscheiben werden anschließend ganz leicht in etwas Olivenöl angeschwitzt. Den Paprika in mundgerechte Stücke zerteilen, den Knoblauch ganz fein, die Gemüsezwiebel etwas gröber würfeln. Die Piri-Piri ebenfalls in feine Streifen schneiden, wenn man eine ganze Schote verwendet. Bei getrockneten und geschroteten Piri-Piri sollte zunächst vorsichtig gewürzt werden, um den gewünschten Schärfegrad zu treffen.
Paprika, Piri-Piri, Knoblauch und Zwiebelwürfel zur Chorizo in die Pfanne geben und leicht anbraten. Nun mit wenig Weißwein angießen und die Chorizo-Pfanne auf kleiner Flamme einige Minuten durchziehen lassen. Wenn sich eine sämige Soße gebildet hat, ist das Gericht fertig. Die Pfanne kann ganz rustikal auf den Tisch gestellt und das spanische Gericht mit etwas Weißbrot aufgestippt werden. Dazu passt ein kühles Glas Weißwein.

Chorizo Pfanne

Chorizo Pfanne ©iStockphoto/hemeroskopion

Portionen: 3
Schwierigkeitsgrad: mittel
Zubereitungszeit: 15 Minuten

Zutaten

250 g Chorizo
1 Paprikaschote, gelb
1 Paprikaschote, rot
1 Knoblauchzehe
1 Piri-Piri
1 große Zwiebel
1 EL Weißwein
3 Stück Brot

Top Artikel in Spanische Fleischgerichte