Skip to main content

Escalivada – spanisches Grillgemüse Rezept

Escalivada – spanisches Grillgemüse

Zu Beginn sollte der Backofen auf 200°C vorgeheizt werden. Dann werden die Auberginen gründlich gewaschen, anschließend getrocknet und längs in ca. 2 cm dicke Scheiben geschnitten und gesalzen. Die Gemüsezwiebeln werden dann geschält und in Achtel geschnitten. Auch die roten Paprikaschoten und Eiertomaten müssen einmal sorgfältig gewaschen werden. Die Eiertomaten werden im Folgenden einmal in zwei Hälften geteilt. Auch der Knoblauch wird zu feinen Scheiben geschnitten.

Im folgenden Schritt wird ein Stück Alufolie auf ein Backblech gelegt. Die Folie wird schließlich mit Olivenöl bestrichen. Die zuvor zubereiteten Auberginenscheiben müssen nochmals abgetrocknet und anschließend auf das Blech gelegt werden. Ebenso werden die Paprikaschoten im Ganzen auf das Backblech gelegt. Die halbierten Eiertomaten, Zwiebelstücke und Knoblauchscheiben werden dann auf dessen Schnittfläche ebenfalls auf das Blech gelegt. Nun muss die Temperatur des Backofens auf 180°C Ober-Unterhitze reduziert werden. Das Gemüse auf dem Blech muss dann für 40 bis 50 Minuten im Ofen weich dünsten. Dabei sollten die einzelnen Zutaten mehrmals gewendet werden, besonders wichtig ist dies bei den Paprikaschoten. Wenn Ihr Backofen eine Grillfunktion besitzt, kann das Gemüse in den letzten 10 Minuten auch gegrillt werden.

Das Grillgemüse wird dabei an einigen Stellen recht dunkel werden, was aber in jedem Falle so gewollt ist, denn erst so entsteht das typische Aroma.
Das Gemüse muss dann vorzugsweise unter einem Geschirrtuch abkühlen. Dadurch lässt sich die Haut der Tomaten und Paprikaschoten später besser ablösen.
Nachdem auch das Häuten erledigt ist, müssen die Auberginen, Tomaten und Paprikaschoten noch in mundgerechte Stücke geschnitten werden. Danach wird alles auf einer Platte angerichtet. Zuletzt wird alles noch mit Meersalz und nach Bedarf mit Pfeffer gewürzt. Das Olivenöl träufelt man dann noch über das Gemüse, in dem man es ca. 15 Minuten marinieren lässt. Anschließend kann das Grillgemüse serviert werden.

Das Escalivada schmeckt sowohl lauwarm als auch kalt sehr gut. Vor allem zu Gegrilltem ist das kalte Escalivada sehr lecker.

Ich wünsche Ihnen einen guten Appetit!

Escalivada

Escalivada ©iStockphoto/hemeroskopion

Portionen: 4
Schwierigkeitsgrad: mittel
Zubereitungszeit: 30 Minuten

Zutaten

4 Auberginen
4 Paprikaschoten, rot
2 große Gemüsezwiebeln
6 Zehen Knoblauch, in dünne Scheiben geschnitten
8 kleine Tomaten
2 EL Olivenöl
1 Prise Meersalz, grob
1 Prise Pfeffer

Top Artikel in Tapas, Spanische Vorspeisen