Skip to main content

Hähnchensalat mit Sonnenblumenkernen Rezept

Hähnchensalat mit Sonnenblumenkernen

Tapasgerichte, also kleine, meist fingergerechte Happen, die als Vorspeise oder Beilage gereicht werden, machen mittlerweile nicht mehr nur noch im Mittelmeerraum beliebte Speisen aus: Auch hierzulande erfreuen sich die mediterranen Schmankerl einer großen Beliebtheit. Neben Bruschetta und eingelegter Paprika gibt es allerdings noch viele weitere Köstlichkeiten aus dieser Rubrik zu genießen. Das folgende Rezept, eine Anleitung für einen Hähnchensalat mit Sonnenblumenkernen, bringt zum Beispiel eine eher selten zu findende Tapasform auf den Tisch, kann in puncto Kreativität und Geschmack jedoch allemal mit den spanisch-italienischen „Best-offs“ Schritt halten. Zudem geht die Zubereitung sehr einfach von der Hand und darf schon etliche Stunden vor dem eigentlichen Verzehr erfolgen. So eignet sich dieser wahlweise warme oder kalte Salat auch bestens als Partygericht.

Zunächst einmal gilt es, den Rotweinessig mit dem Zucker zu vermischen und zusammen mit der Zitronenschale sowie dem Lorbeerblatt in einem mittelgroßen Kochtopf aufzuheizen. Dies sollte nicht zu schnell geschehen, da der Zuckersatz auf dem Topfboden ansonsten anbrennen könnte – gelegentliches Umrühren bleibt natürlich auch auf niedrigerer Flamme absolute Pflicht. Ist die Mischung einmal komplett aufgekocht, können der Topf von der Herdfläche genommen und die Rosinen beigefügt werden. Nun noch einmal gut umrühren und die Mischung erkalten lassen.

In der Zwischenzeit darf das Hähnchenfleisch zubereitet werden. Hierfür das Fleisch zunächst abwaschen, von eventuellen Sehnen oder Fetträndern befreien und anschließend in gut drei bis vier Zentimeter lange Streifen schneiden. Die Knoblauchzehe pellen und hacken beziehungsweise in sehr kleine Stückchen schneiden. Wer möchte, kann das Fleisch nun auch mit Paprikapulver oder gar etwas Curry vermengen. Dann erhält das Fleisch nämlich eine besondere Bräunung und schmeckt zudem etwas kräftiger. Doch egal, ob gewürzt oder nicht: Anschließend müssen 5 El des Olivenöls in einer ausreichend, also mindestens 5 Zentimeter, hohen Pfanne erhitzt werden. Das Hähnchenfleisch nun unter stetigem Rühren anbraten, bis es „knusprig“ geworden ist. Erst jetzt den Knoblauch zufügen, da dieser ansonsten schnell anbrennt. Mitsamt den Sonnenblumenkernen sollte die Fleischpfanne nun noch einmal auf höchster Stufe durchgebraten werden, sodass die Kerne ihr volles Aroma abgeben können. Anschließend noch mit Salz und Pfeffer würzen.


Im letzten Schritt dann das Lorbeerblatt aus der Rosinen-Wein-Mischung entfernen und dafür das restliche Olivenöl beimengen. Die gesamte Komposition nun entweder über das Hähnchen geben oder das Hähnchen in den Topf einfallen lassen. Abschließend die Petersilie (diese sollte unbedingt frisch sein, da getrocknete Petersilie keinesfalls so aromatisch wie die frische Version ausfällt) beifügen, gut umrühren und eventuell nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken. Hier kann sich übrigens der Griff zu Meersalz ausgezahlt machen, da dies im Vergleich zum 08/15-Küchensalz weitaus geschmacksbetonter ausfällt. Ist der Salat nun etwas abgekühlt, sollte dieser mindestens für 2 Stunden in den Kühlschrank gestellt werden. Dort kann er dann noch einmal „durchziehen“.

Zum Schluss noch ein kleiner Tipp: Wer möchte, darf anstatt der Sonnenblumenkerne auch Pinienkerne verwenden. Diese fallen sogar etwas feiner aus, sind dafür aber auch etwas teurer. Wie bereits erwähnt, darf der Salat übrigens sowohl kalt als auch warm gereicht werden. Letzteres lässt sich zum Beispiel perfekt in einer Aluschale, die kurz auf den Grill gelegt wird, handhaben.

Hähnchensalat mit Sonnenblumenkernen

Hähnchensalat mit Sonnenblumenkernen ©TK

Portionen: 4
Schwierigkeitsgrad: einfach
Zubereitungszeit: 30 Minuten

Zutaten

50 ml Rotweinessig
2 EL Zucker
1 Lorbeerblatt
abgeriebene Schale von einer unbehandelten Zitrone
100 g Rosinen
500 g Hähnchenbrustfilet
5 EL gutes Olivenöl
1 Knoblauchzehe
100 g Sonnenblumenkerne
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
75 ml gutes Olivenöl
1 Bund glatte Petersilie, gehackt

Top Artikel in Spanische Salate