Skip to main content

Spanisches Bier – Biersorten aus Spanien

Die Assoziationen, die sich beim Gedanken an Spanien entwickeln, sind vielfältig. Natürlich die Landschaft und Menschen, Bilder von Tapasplatten mit Fisch und Meeresfrüchten, luftgetrocknetem Schinken und Rotwein erscheinen vor dem inneren Auge. Spanien und Bier werden selten in Verbindung gebracht. Zu unrecht, denn Spanien hat mehr Brauereien, als das Angebot zeigt. Es handelt sich häufig um kleine Brauanlagen, die für den regionalen Markt produzieren. Und das macht spanisches Bier interessant. Der Trend Bier die gleiche Liebe in der Zubereitung zukommen zu lassen wie Wein, und Bier zu genießen, erhöht die Beliebtheit spanischer Abfüllungen.

Wodurch zeichnen sich spanische Biere aus?

Bier ist ein beliebter Begleiter zu Tapas, eigentlich ist es aber das Bier, zu dem Tapas gereicht werden. Ein Bier wird hier frisch getrunken, ausgeschenkt wird Bier in kleinen Gläsern, damit es nie abgestanden schmeckt. Eine Vielzahl der Biersorten sind leicht und frisch. Der Gaumen eines deutschen Biertrinkers wird den herben Geschmack missen. Doch genau diese Leichtigkeit in Geschmack und auch Alkoholgehalt passt in das Land mit den heißen Tagen und warmen Abenden. Biere mit wenig Alkohol sind während der Siesta ein ideales Erfrischungsgetränk.

Spanisches Bier

Spanisches Bier ©iStockphoto/cineuno

Welche Biersorten gibt es in Spanien?

Ein helles Pils ist das Cerveza Clásica. Das beliebte Bier wird in Flaschen und Fässern abgefüllt. Mit dem deutschen Exportbier ist das Cerveza Especial vergleichbar. Es ist ein relativ schweres Bier und wir untergärig gebraut. Das Cerveza Negra ist, wie der Name sagt, ein Schwarzbier. Es ist in Spanien eher ein Nischenprodukt. Einen relativ hohen Alkoholgehalt hat das Cerveza Extra, es ähnelt hinsichtlich Geschmack und Farbe einem Bockbier.

Die bekanntesten Brauereien

Die Alhambra Brauerei ist nach dem gleichnamigen maurischen Palast benannt. Bereits seit 1925 widmet sich die andalusische Brauerei der Bierherstellung.Mit dem Wasser aus den Bergen Granadas und dem besonderen Gerstenmalz der Region wird das Alhambra Reserva nach deutschem Reinheitsgebot gebraut. Ein Bier vom Typ Lager, herb und mit einem Alkoholgehalt von 6,8 % wird das Bier in grüne Glasflaschen mit nostalgischem Charme abgefüllt. Mit einer Färbung von Karamell und einer bitteren Note im Abgang, erfrischt es und kann von würzigen Tapas begleitet werden. Das Alhambra Reserva ist eines der hochwertigsten Biere aus spanischer Produktion

Aus Katalonien kommt Spaniens bekanntestes Bier. Das Bier der Brauerei San Miguel. Die Brauerei wurde ursprünglich in Manila auf den Philippinen gegründet. Der Stadtteil San Miguel wurde 1890 Namensgeber für die Brauerei. San Miguel fusionierte mit Mahou und trägt heute beide Namen der traditionellen Brauer. Das wichtigste Bier der Brauerei ist das San Miguel 1516. Es ist ein typisches Pils, schmeckt leicht säuerlich und erfrischend. Der Alkoholgehalt liegt bei niedrigen 4,2 % und macht das Bier zu einem Begleiter an den Strand und leichter Paella ohne Kopfschmerzen zu befürchten. Mahou-San Miguel ist eine der exportstärksten Brauereien Spaniens.

Mahou aus Madrid ist ein Klassiker unter den spanischen Bieren. Es ist leicht und erfrischend mit einem deutlichen Hopfengeschmack. Der Alkoholgehalt liegt bei 5,5 %. Mahou wird gezapft, als Drittel konsumiert und zusätzlich in einer 1-Liter-Flasche angeboten. Der weiße Schriftzug auf dunkelgrünem Grund wird „Mauuu“ ausgesprochen, ähnlich dem Mauzen einer durstigen Katze und ist auch nach einigen Gläsern noch leicht zu bestellen. Mahou passt gut zu belegten Brötchen oder einer würzigen Tortilla.

Ein Bier mit Kultcharakter kommt aus Barcelona. Unter dem Namen Moritz braut seit dem 19. Jahrhundert der aus Pfaffenhofen stammende Louis Moritz Trautmann eine der ältesten Biersorten des Landes. Das Wasser für Moritz stammt aus der Heilquelle Vichy Catalan und verleiht dem Bier eine hohe Qualität. Der Alkoholgehalt liegt bei 5,4 %, das Hopfengetränk erfrischt und ist sehr bekömmlich. Die Moritz Brauerei füllt als stärkstes Bier das Epidor ab. Es wird aus karamellisiertem Malz hergestellt und bekommt daher eine kupferähnliche Farbe und einen süßlichen Geschmack. Die Brauerei heißt heute Cervezas Barcelona S.A.

Ebenfalls in Barcelona ansässig ist die Brauerei Estrella Damm. Gegründet von dem nach Spanien eingewanderten Ehepaar Damm. Das Paar verließ 1872 das Elsass und gründete eine Brauerei mit dem Namen „Stern“. Das Hauptbier ist ein goldglänzendes Lager, das durch eine Kombination aus Reis und Gerste einen weichen und frischen Geschmack bekommt. Estrella Damm steht für Lebensfreude und ist mit 5 % Alkoholgehalt ein guter Abendbegleiter.
Seit 2009 braut Estrella das Luxusbier Damm Inedit. In Zusammenarbeit mit dem Meisterkoch Ferran Adrià komponiert die Brauerei ein Bier, dessen Hopfen Koriander, Orangenschale und Lakritz zugefügt wird. Abgefüllt wird das edle Bier in 0.75 Liter Flaschen, die an edle Weinflaschen erinnern. Stilecht serviert wird das Estrella Inedit in Weißweingläsern. Der Alkoholgehalt liegt bei 4,8 % und ist ein guter Begleiter zu allen Speisen oder zum Genießen.

Berühmt geworden ist die Familie Osborne mit ihren Spirituosen. Doch gründete die Familie 1904 in Sevilla eine Brauerei unter dem Namen La Cruz del Campo. Das beste Bier der Brauerei ist ein Malzbier, das unter dem Namen Gran Reserva 1904 abgefüllt wird. Das Bier hat einen Alkoholgehalt von 6,5 % und wird in Flaschen mit einem Fassungsvermögen von 0,75 Litern angeboten. Das Bier ist ein typisches Lager, mit leichter Süße und einem cremigen Schaum. Die Brauerei gehört heute zum Heineken Konzern.

Aus der Sierra de Gredos kommt das Bier der Brauerei Gredos. Hier wird ein süffiges Bier gebraut, es ist leicht fruchtig und beinhaltet neben Wasser, Malz, Hopfen auch Hefe. 4,7 % Prozent Alkohol enthält das an Oktoberfestbier erinnernde Brauergebnis. Zusätzlich zum Hauptbier produziert die Brauerei ein Kirschbier, das den angenehmen Geschmack von Kirschen zeigt, aber nicht süß wird. Eine Besonderheit ist ein Bier mit dem rauchigen Aroma von Malz Whisky. Beide Biersorten haben einen Alkoholgehalt von ca. 5,5 %.Alle Sorten werden überwiegend regional verkauft.

Ein Bier das ebenfalls überwiegend in der Herstellungsregion bekannt ist, kommt aus der Brauerei Compañía Cervecera de Canarias (CCC). Unter dem Namen Tropical wird das Bier in Santa Cruz auf Teneriffa gebraut und ist unter den Inselbewohnern sehr beliebt. Es ist ein beliebtes Getränk beim Feiern, ist aber von durchschnittlicher Qualität.

Eine der wenigen privat geführten Brauereien ist die La Zaragozana in Saragossa. Unter dem Markennamen Ambar braut das Unternehmen ein großes Sortiment. Verschiedene Aromabiere, alkoholfrei und ein Bier ohne Gluten gehören zum Sortiment. Das wichtigste Produkt ist das Ambar especial, ein süffiges Lagerbier mit 5 % Alkohol. Es hat kaum Bitterstoffe und ist ein guter Begleiter zu allen Gelegenheiten.

Top Artikel in Spanische Küche